Rhythmic Reading

Art.Nr.: 610451

Sprache: deutsch/englisch

Autor: Dirk Rosenbaum / Harald Heinl

ISBN: 978-3-89922-172-5

EUR 24,95
inkl. 7 % USt

  • Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl
  • Gewicht 0.71 kg


Zahlungsweisen

PayPal, Lastschrift, Kreditkarte, Rechnung Vorkasse Kreditkarte

Wir wenden uns mit diesem Buch an alle, die selbst Musik machen oder es lernen wollen. Dabei spielt die Rhythmik eine große Rolle, ganz gleich, ob man Instrumentalist, Sänger, Tänzer, Schüler, Lehrer, Amateur oder Profi ist.

Unabhängig von Musikstilen findet es Anwendung für Anfänger und Fortgeschrittene, als Unterrichtsmaterial und bei der selbständigen Aus- und Fortbildung.

Am Anfang dieses Buches werden rhythmische Grundbegriffe, die für die Arbeit im Übungsabschnitt notwendig sind, erklärt. Ebenso sind einige schwierige Stellen aus einigen Übungen mit Zählanleitungen versehen, mit denen man diese und andere lösen kann. „Rhythmic Reading“ ist so eine umfangreiche Sammlung rhythmischer Notenbilder in den gebräuchlichsten Taktarten.

Über Möglichkeiten, den Lesestoff des Buches an verschiedenen Instrumenten zu interpretieren und euren rhythmischen Horizont zu erweitern, informieren wir anhand einiger Beispiele ab Seite 28.

Viel Spaß!

Harald Heinl und Dirk Rosenbaum

Rhythmic Reading für alle Instrumente

“Rhythmic Reading” befasst sich auf 184 Seiten mit dem Thema Rhythmus.

Im ersten Teil werden rhythmische Grundbegriffe, die für die Arbeit im zweiten (Übungs-)Teil benötigt werden, erläutert. Themen sind: die Notenpyramide, binäre und ternäre Rhythmen, punktierte Noten, Haltebögen und Synkopen. Im Übungsteil werden diese Themen anhand von gebräuchlichsten Taktarten in einer umfangreichen Sammlung von den Autoren zusammengestellt. Dabei sind die Übungen nicht nur für Schlagzeuger geeignet, sondern die Autoren geben auch Interpretationsmöglichkeiten von rhythmischen Notationen für Gitarristen, Keyboarder und Bassisten. Damit ist das Buch für jeden Instrumentalisten geeignet, der selbst Musik machen möchte.

Fazit: das Buch ist eine gute Schule, die auf kompakte Weise Wissen zum Thema Rhythmik zur Verfügung stellt. Durch die auf der CD eingespielten Übungen hat der Leser noch einen zusätzlichen Höreindruck.

Vorwort

CD Index

 

Rhythmische Grundbegriffe

Takt

Taktart

Tempo/Time

Das Metronom

Noten und Pausen

Binäre Notenpyramide

Triolen

Triolische Notenpyramide

Binär - Ternär

Ternäre Interpretation

Notenpyramide: Binär/Ternär

Punktierte Noten und Pausen

Haltebögen

Synkopen

Sechzehntel-Notenbilder

 

Zählen

Zählweisen

Binär

Triolische Zählweisen

Zählübung

Cut Time-/Alla Breve-Zählweise

 

Compound Time

Dynamische Bezeichnungen

Allgemeinmusikalische Bezeichnungen

Ein paar Tipps zum Üben

 

Noteninterpretation

Drums

Bass

Gitarre

Keyboard

Saxophon

 

Rhythmusanalyse

Zählanleitungen

 

Übungen

Binär

Ternär

Punktierte Noten

Haltebögen

Synkopen

Compound Time

Zusammenfassung

Charts

 

Übungsplan

Dirk Rosenbaum

- 1968 geb. in Heidenheim an der Brenz

- 1980 Erster Schlagzeugunterricht

- 1984 – 1990 'Strange Love Band’ Auftritt bei Open-Airs, Festivals und in diversen amerikanischen Clubs Studioarbeit und Radioeinsätze

- 1989 – 1991 Studium Musikpädagogik / Justus Liebig Universität Gießen

- 1991 – 1992 Schlagzeugstudium / Percussion Institute of Technology am Musicians Institute in Los Angeles / USA Diplom with Honors

- seit 1992 Konzerte und Tourneen mit Bands unterschiedlichster Stilistiken Studio/TV/Video-Produktionen

- Leiter der Modern Music School / Schlagzeug Gießen

- Ausbilder der Schlagzeuger von Top 10-Bands, wie z.B. Juli, Marla Glenn, Hamid Baroudi, Frameless

- Dozent für Musikseminare und Bandcoaching-Projekte

- Fachbuchautor für AMA-Verlag / Brühl ( ‚Rhythmic Reading for all Intruments ’)

- Software und Programmierung für Musikinstrumente ( u.a. für KORG ) Mitbegründer von 3LAND – das musiknetzwerk ( Musiker- und Produzententätigkeit )

_________________________________________________________________________________________________________________________________________

Harald Heinl, Jahrgang 1960, „Vocational Honors“ am Percussion Institute of Technology. Im Studio und live tätig für The Platters, Pe Werner, Rödelheim Hartreim Projekt, Lydie Auvray etc.