Keyboard School

Art.Nr.: 610242

Sprache: deutsch

Autor: Karsten Sahling

ISBN: 978-3-932587-50-4

EUR 24,95
inkl. 7 % USt

  • Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl
  • Gewicht 0.4320 kg


Zahlungsweisen

PayPal, Lastschrift, Kreditkarte, Rechnung Vorkasse Kreditkarte

Mit diesem neuen Unterrichtswerk für alle Tasteninstrumente werden auf entsprechende Weise systematisch musikalische Grundlagen und eine fundierte Spieltechnik vermittelt.

Anhand von Bearbeitungen populärer Songs, die man auf der beiliegenden CD/Midi-File-Diskette anhören bzw. zum Playback mitspielen kann, werden von der Single Finger-Begleitautomantik bis zu pianoorientierten Spielweisen alle gebräuchlichen Techniken des modernen Keyboardspiels erlernt.

Durch ein erprobtes didaktisches Konzept wird auch für das Selbststudium der Einstieg mit unterschiedlichen Vorkenntnissen optimal unterstützt.

Die moderne Schule für alle Tasteninstrumente mit und ohne Begleitautomatik

„Keyboard School“ von Karsten Sahling fasst die drei Bände seiner „Keyboard for Beginners“ Reihe zusammen und wurde vom Autor komplett überarbeitet. Diese Schule ist damit für alle Tasteninstrumente mit und ohne Begleitautomatik geeignet. Die Mischung aus Eigenkompositionen und Popstücken, die der Autor mit rhythmisch interessanten Melodien versieht, bilden ein erfolgversprechendes Konzept. In der Liste der Übungen finden sich aber auch angloamerikanische Traditionals und Klassikbearbeitungen von Johann Sebastian Bach, Jacques Offenbach und anderen. Diverse Testaufgaben vertiefen das Erlernte und die Hörbeispiele auf den Midi-Files können im Tempo beliebig gewählt werden, so dass der Schüler die Möglichkeit hat, sich an die Originalgeschwindigkeit heranzutasten.

Kapitel 1 bis 4 ist mit dem Inhalt des ersten Bandes gleichzusetzen. Hier lernt der Schüler nach dem Single-Finger-Modus Grundlegendes zur Notenschrift, die ersten Töne und Rhythmen. Im Einführungsband werden die Instrumentengattungen Keyboards, Synthesizer, E-Orgel und E-Piano vorgestellt. Als populäre Stücke sind hier unter anderem „Sailing“ von Rod Stuart und „Tom Diner“ von Susanne Vega genannt.

Kapitel 5 bis 7 schließt mit dem zweiten Band an. Hier gibt es erste Notationen im Bass-Schlüssel und der Schüler lernt den Fingered-Modus mit ausnotierten Akkorden im F-Schlüssel. Auch die Theorie kommt nicht zu kurz: in diesem Teil geht es um Tonleitern, Dreiklänge und Akkorde. Damit ist dieser Abschnitt interessant für Pianisten und Organisten. Als Stücke werden unter anderem „Tears in Heaven“ von Eric Clapton und „Another Day in Paradise“ von Phil Collings erarbeitet.

Die letzten zwei Kapitel 8 und 9 schließen mit dem Inhalt des dritten Bandes der Reihe ab. Das Hauptthema dieses Abschnittes ist das Klavierspiel: die Stücke sind verstärkt als Klavier-Arrangements gesetzt, so dass der Schüler sich am Ende der Schule auch mit weiterführender Klavierliteratur beschäftigen kann. Und es gibt den Einstieg in die Improvisation. Ein Kapitel widmet sich der Verwendung des Sustainpedals, was für Keyboardschulen nicht selbstverständlich ist, weil dieses als Zubehör zusätzlich angeschafft werden muss.

Diese Keyboard Schule richtet sich an ältere Schüler, die einen zügigen Einstieg ins Keyboard-Spiel suchen und sich dieses auch im Selbststudium aneignen möchten. Durch die abgeschlossenen Themen-/Lernziele kann man sehr gut eigenständig mit den jeweiligen Bänden arbeiten.

____________________________________________________________________________________________

Weitere Artikel von Karsten Sahling

Keyboard for Beginners. Band 1

Keyboard for Beginners. Band 2

Keyboard for Beginners. Band 3

1. Die Notenschrift und das erste Spiel

Die Noten

Der Notenschlüssel

Die ersten 5 Töne

Das erste Spiel - Wir beginnen mit der rechten Hand

Das erste Musikstück

 

2. Der richtige Rhythmus

Die Notenwerte    

Der Takt (4/4-Takt)

 

3. Die linke Hand

Die Single Finger-Begleitautomatik

 

4. Neue Töne - mehr Rhythmus

Der Fingerwechsel

Der Auftakt

Neue Töne

Die Pause

Die  Vorzeichen

Vorsicht! – Schwarze Tasten

Die Taktklammern

 

5. Die Noten für die linke Hand – Der Bass-Schlüssel

 

6. Etwas Theorie über Tonleitern, Dreiklänge und Akkorde

Die Durtonleiter

Der Durdreiklang, Der Durakkord 

Die Akkordumkehrungen

Das Spiel von Akkordverbindungen

 

7. Die Fingered (Akkord) -Begleitautomatik

Die Triole

Der Dur7-Akkord.

Die Ablaufzeichen

Der Mollakkord

Die Achtelpause

 

8. Wir spielen Klavier

 

9. Mehr Durchblick! Musikalische Zusammenhänge und praktisches Keyboardspiel

Die Intervalle

Die Durkadenz

Der Quintenzirkel

Die Paralleltonarten -Die Molltonleiter

Der maj7-Akkord

Die Dynamikzeichen

Der Taktwechsel

Begleitpattern der linken Hand

Der sus4-Akkord

Die Sechzehntelnoten

Der Phrasierungsbogen

Das 12-taktige Bluesschema

Die Bluestöne (blue notes)

Die Bluestonleiter

Akkordspiel der rechten Hand

 

Übersicht der Dur-und Molltonleitern

Akkord-Grifftabelle

Die Single Finger-Grifftabellen

Auflösung der Testfragen

Songverzeichnis

Karsten Sahling, Jahrgang1964, Keyboarder, Komponist, Arrangeur und Diplom-Musikpädagoge, Klavierstudium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin, Lehrtätigkeit an Musikschulen, Arbeit als Keyboarder und Studiomusiker.