Keyboard for Beginners. Band 2

Art.Nr.: 610152

Sprache: deutsch

Autor: Karsten Sahling

ISBN: 978-3-927190-48-1

EUR 16,95
inkl. 7 % USt

  • Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl
  • Gewicht 0.1920 kg


Zahlungsweisen

PayPal, Lastschrift, Kreditkarte, Rechnung Vorkasse Kreditkarte

Ziel von Level 2 ist es, dem Schüler nicht nur fertige Noten zum "Abspielen" zu präsentieren, sondern auch die Möglichkeit zum Verständnis wichtiger musikalischer Zusammenhänge zu geben. Deshalb ist am Anfang des Buches etwas (hoffentlich nicht zu "trockene") Theorie notwendig.

Die von Schülern an dieser Stelle am häufigsten gestellte Frage lautet:

Warum Akkordspiel, Theorie und piano­orientierte Spielweise, wenn es doch auch mit der Single Finger­Begleitautomatik geht?

Sicher, es geht mit der Single Finger­Begleitautomatik. Aber das echte Akkordspiel und die piano­orientierte Spielweise bieten viel mehr Möglichkeiten als die Single Finger­Begleitautomatik. Diese reichen von erweiterten Gestaltungsmöglichkeiten bis hin zur Möglichkeit, auch einmal ein Stück auf dem Klavier oder in einer Band spielen zu können.

Die moderne Schule für alle Tasteninstrumente mit und ohne Begleitautomatik

Die dreibändige Reihe „Keyboard for Beginners“ von Karsten Sahling ist für alle Tasteninstrumente mit und ohne Begleitautomatik geeignet. Die Mischung aus Eigenkompositionen und Popstücken, die der Autor mit rhythmisch interessanten Melodien versieht, bilden ein erfolgversprechendes Konzept. In der Liste der Übungen finden sich aber auch angloamerikanische Traditionals und Klassikbearbeitungen von Johann Sebastian Bach, Jacques Offenbach und anderen. Diverse Testaufgaben vertiefen das Erlernte und die Hörbeispiele auf den Midi-Files können im Tempo beliebig gewählt werden, so dass der Schüler die Möglichkeit hat, sich an die Originalgeschwindigkeit heranzutasten.

In Vol. 1 lernt der Schüler nach dem Single-Finger-Modus Grundlegendes zur Notenschrift, die ersten Töne und Rhythmen. In diesem ersten Band werden die Instrumentengattungen Keyboards, Synthesizer, E-Orgel und E-Piano vorgestellt. Als populäre Stücke sind hier unter anderem „Sailing“ von Rod Stuart und „Tom Diner“ von Susanne Vega genannt.

In Vol. 2 gibt es erste Notationen im Bass-Schlüssel und der Schüler lernt den Fingered-Modus mit ausnotierten Akkorden im F-Schlüssel. Auch die Theorie kommt nicht zu kurz: in diesem Teil geht es um Tonleitern, Dreiklänge und Akkorde. Damit ist dieser Abschnitt interessant für Pianisten und Organisten. Als Stücke werden unter anderem „Tears in Heaven“ von Eric Clapton und „Another Day in Paradise“ von Phil Collins erarbeitet.

Das Hauptthema von Vol. 3 sind die musikalischen Zusammenhänge und das praktische Keyboardspiel, das sich wie schon Vol. 2 am klassischen Klavierspiel orientiert: die Stücke sind verstärkt als Klavier-Arrangements gesetzt, so dass der Schüler sich am Ende der Schule auch mit weiterführender Klavierliteratur beschäftigen kann. So lernt er alles über den Quintenzirkel, die Paralleltonarten, und steigt in den Blues und die Improvisation ein. Ein Kapitel widmet sich der Verwendung des Sustainpedals, was für Keyboardschulen nicht selbstverständlich ist, weil dieses als Zubehör zusätzlich angeschafft werden muss.

Die drei Bände wurden in dem Buch „Keyboard School“ (AMA Nr. 610242) zusammengefasst, so dass der Spieler die Wahl hat, die Bände einzeln zu bestellen, oder direkt auf den gesamten Band zurückzugreifen. Durch die abgeschlossenen Themen-/Lernziele kann man sehr gut eigenständig mit den jeweiligen Bänden arbeiten. Band 2 und 3 richten sich vor allem an ältere Schüler, die einen zügigen Einstieg ins Keyboard-Spiel suchen und sich dieses auch im Selbststudium aneignen möchten.

____________________________________________________________________________________________

Weitere Artikel von Karsten Sahling

Keyboard School

Keyboard for Beginners. Band 1

Keyboard for Beginners. Band 3

1. Die Noten für die linke Hand – Der Bass-Schlüssel

 

2. Etwas Theorie über Tonleitern, Dreiklänge und Akkorde

Die Durtonleiter

Der Durdreiklang, Der Durakkord 

Die Akkordumkehrungen

Das Spiel von Akkordverbindungen

 

3. Die Fingered (Akkord) -Begleitautomatik

Die Triole

Der Dur7-Akkord.

Die Ablaufzeichen

Der Mollakkord

Die Achtelpause

 

4. Wir spielen Klavier

Die Vorschlagnote

Triolische Spielweise

Der Moll7-Akkord

 

Auflösung der Testfragen

Songverzeichnis

Karsten Sahling, Jahrgang1964, Keyboarder, Komponist, Arrangeur und Diplom-Musikpädagoge, Klavierstudium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin, Lehrtätigkeit an Musikschulen, Arbeit als Keyboarder und Studiomusiker.