Die AMA Posaunenschule. Vol. 2

Art.Nr.: 610453

Sprache: deutsch

Autor: Jürgen Kessler

ISBN: 978-3-89922-174-9

EUR 29,95
inkl. 7 % USt

  • Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl
  • Gewicht 0.6410 kg


Zahlungsweisen

PayPal, Lastschrift, Kreditkarte, Rechnung Vorkasse Kreditkarte

Unserer heutigen Posaune geht eine 700-jährige Geschichte voraus.

Woher stammt das Instrument? Wie ist die Zugvorrichtung entstanden? Welchen Einfluss haben die Ventiltechnik und die Erweiterung der Mensur in der Romantik auf den Bau der Instrumente? Welche Verwendung hat die Posaune im Orchester? Diese Fragen werden im theoretischen Teil der Schule beleuchtet.

Der praktische Teil beinhaltet Legato-Naturtonübungen, Anstoßübungen, Tonleiterspiel und Spielstücke. Die Übungen haben immer die gleiche Reihenfolge. Diese ist gleichzeitig das Übungsmodell für den Unterrichtsverlauf. Zudem werden Stellen aus der Orchesterpraxis vorgeschlagen, die stets der jeweils erreichten Höhe des Tonumfanges angepasst sind.

Der Schwerpunkt der zweibändigen Posaunenschule liegt in der stetigen chromatischen Erhöhung des Tonumfanges. Der zweite knüpft dabei an den ersten Band an.

Der vorliegende zweite Band hat das Ziel, den Tonumfang in einem Drei-Stufen-Plan vom NT 6 bis zum NT 12 der I. Lage zu erweitern.

[...]

Die AMA Posaunenschule

Erweiterung des Tonumfang bis zum NT 12 der I. Lage

Jürgen Kessler, der als ehemaliger stellvertretener Solo-Posaunist im Konzerthausorchester Berlin eine langjährige Unterrichtserfahrung vorzuweisen hat, hat eine zweibändige umfassende Posaunenschule geschrieben, deren Ziel es ist, mit einer methodisch durchdachten Vorgehensweise, den Tonumfang und die Tonhöhe systematisch weiterzuentwickeln.

Der erste Band ist für Anfänger ab ca. 11 Jahren gedacht und beinhaltet Unterrichtsstoff für ca. 2-3 Jahre. Die Schule ist in drei große Teile unterteilt. Es beginnt mit einem theoretischen Teil, in dem das Instrument mit Themen wie Klang, Lagen, Naturtöne, Mundstück, Ansatz und Tonerzeugung vorgestellt und elementare Musiklehrethemen angesprochen werden. Im zweiten Teil wird es praktisch, mit Themen zur körperlichen Voraussetzung, der richtigen Haltung und Atmung. Erste musikalische Übungen mit Naturtonübungen, Verbindungen von Lagen und Spielstücke werden eingeübt. Im dritten Teil gibt es weiteres Spielmaterial aus verschiedenen Stilepochen mit Tonleiterübungen und ca. 60 Duetten.

Auch im zweiten Band gibt es einen theoretischen und einen praktischen Teil. In der Theorie geht es um die Verwendung und die Geschichte des Instruments vom 16. Jahrhundert bis ins 20. Jahrhundert. An neuen Techniken lernt der Schüler die Flatterzunge, Triolen- und Doppelzunge, Glissando und das Legatospiel auf der Posaune kennen. Bevor es in den praktischen Teil geht, wird der 3-Stufen-Plan besprochen, in dem es darum geht, die Muskelkraft, die beim Blasvorgang benötigt wird, zu trainieren und zu stärken um die hohen Töne bis zum NT 12 auf dem Instrument in einer reinen Intonation spielen zu können. Der praktische Teil ist untergliedert in Übungen für die Stufe I, II und III. In dem umfangreichen Teil gibt es Legato-Naturtonübungen, Technikübungen und Spielstücke. Bekannte Orchesterstellen, die der jeweils erreichten Höhe des Tonumfanges angepasst sind, werden vorgestellt und ermöglichen es dem Schüler und Lehrer, mit zusätzlichem Material den Unterricht zu erweitern.

________________________________________________________________________________________

Weitere Artikel von Jürgen Kessler

Die AMA Posaunenschule. Vol. 1

Vorwort

 

Theoretischer Teil:

Die Geschichte der Posaune bis 1500

  • - Die Busine
  • - Von der Zugtrompete zur Zugposaune

Die Posaunen im Barock

Die Verwendung bis zum 18. Jh.

Weiterentwicklung der Posaune im 19. Jh.

  • - Die Ventiltechnik

Der Posaunensatz

Die Verwendung im 19. bis 20. Jh.

Das Soloinstrument

Notenschrift

Weitere Notenwerte, Pausen und Punktierungen

  • - Versetzungszeichen
  • - Enharmonik
  • - Triole, Quintole, Sextole und Septole
  • - Duole und Quartole
  • - Die Synkope
  • - Notenschlüssel
  • - Dynamik
  • - Abbreviaturen
  • - Die Phrasierung
  • - Die Artikulation

Die Triolen- und Doppelzunge

Die Flatterzunge

Das Glissando

Verzierungen

Die Molltonleiter

Das Legato auf der Posaune

Die Intonation

Der 3-Stufen-Plan

  • - Die 3 Stufen

 

Praktischer Teil:

 

Übungen der 1. Stufe:

VI. Lage

- Legato-Naturtonübungen

- Anstoßübungen

- Beginn der Tonleiterübungen

 

- Übungsprogramm F-Dur- und F-Moll:

- Vorübungen zum Legatospiel

- F-Dur

- F-Moll

- Synkopen

 

Tonumfang bis zum NT 6 (F) der I. Lage:

- Orchesterstellen

- Spielstücke

- weitere Lagen mit ähnlichem Inhalt:

 

V. Lage

IV. Lage

III. Lage

- Übungen der Triolen- und Doppelzunge

II. Lage

I. Lage

 

Übungen der 2. Stufe:

V. Lage

IV. Lage

III. Lage

II. Lage

I. Lage

 

Übungen der 3. Stufe:

IV. Lage

III. Lage

II. Lage

I. Lage

 

Der tiefe Tonbereich

Beispielseiten

Die AMA Posaunenschule Vol. 2

  • Jahrgang 1948
  • mit 12 Jahren erster Posaunenunterricht an der Musikschule in Schwerin,
  • 1964 Aufnahme an der Spezialschule für Musik in Dresden,
  • anschließend Studium an der Hochschule für Musik in Dresden bei Prof. Alois Bambula;
  • seit 1974 Mitglied im Konzerthausorchester Berlin,
  • ehemaliges Berliner Sinfonie-Orchester (BSO),
  • dort derzeit als stellvertretender Solo-Posaunist tätig;
  • langjährige Unterrichtserfahrung