50 Jahre Modern Soul Band

Art.Nr.:
626842

Autor:
Modern Soul Band

EUR 22,95
inkl. 19 % USt

  • Gewicht 0,2 kg

Die Modern-Soul-Band (MSB) „. wurde 1968 von Gerhard „Hugo" Laartz (keyb) und Eugen Hahn (b) gegründet, des Weiteren gehörten zur Erstbesetzung Andreas Altenfelder (tp), Jürgen Fritsch (ts), Günter Dobrowolski (g), Gunther Wosylus (dr) und Klaus Nowodworski (voc). Wenig später dann Jochen Gleichmann (tp), Hansi Biebl (g), „Charly" Rath (d), zusätzlich Conny Bauer (tb). So trat man im Monat Februar 1970 im Friedrichstadtpalast auf und es folgten diverse Rundfunkaufnahmen. Die damalige Soul-Euphorie ließ viele Bands mit Bläsern experimentieren, von denen sich die MSB bis heute nicht trennen konnte.
Viele Musiker wie Dagobert Darsow, Christian Schmidt, Achim Schmauch, Carsten Muttschall, Eberhard Klunker, Uwe Haßbecker, „Pitti" Piatkowski, Christian Liebig, Bernd Haucke, Roger Heinrich, Regine Dobberschütz, Gonda Streibig, Helmut Forsthaff, Christian Höhle, Andreas Hillmann u. v. m. haben das Gesicht der MSB mitgeprägt. Die MSB fusionierte 1973 und 77 mit Klaus Lenz zur Big Band und tourte mit Gästen wie Uschi Brüning, Angelika Weitz, Vroni Fischer, Ernst-Ludwig Petrowsky, Friedhelm Schönfeld, Stefan Diestelmann u. a. und „feierte" 5-jährig ihr Jubiläum. Bei der hier vorliegenden DVD vom „Kesselhaus" der Kulturbrauerei Berlin, 50 Jahre MSB am 31.05.2018, handelt es sich um einen Ausschnitt aus dem 2-1/2-stündigen Konzert.

Ein stimmungsvolles Live-Erlebnis mit viel Spaß in Eurer „Stube", das wünscht  Euch

Hugo Laartz
 

Produktbeschreibung

Live-DVD aus dem "Kesselhaus" am 31. Mai 2018
BESETZUNG

Keyb/Ld: Gerhard Hugo"Laartz  
dr: Mathias Fuhrmann
b: Jörg Oobersch
g: Wolfgang „Nick" Nicklisch
tp: Ferry Groll
as: 0.-Mercedes Wendler
tb: Stephan Bohm
voc: Dirk Lorenz

GÄSTE

voc : Uschi Brüning, Regine Oobberschütz, Andre Siodla, Peter Pabst
git: Gisbert „Pitti" Piatkowski, Uwe Haßbecker, Peter Pabst
tp/flhrn: Klaus Lenz, Christian Höhle, Andreas Hillmann
sax: Helmut Forsthof, Achim Schmauch, Andre Erdmann, Caspar Hansmann, Frank Fritsch
tb: Konrad „Conny" Bauer
Bluesharp: Sören Birke